Fremdfinanzierung einer außergewöhnlichen Belastung

Für den Fall der Fremdfinanzierung einer außergewöhnlichen Belastung (zB Aufnahme eines Darlehens zur Finanzierung von Krankheitskosten) kommt es erst im Zeitpunkt (Jahr) der Darlehensrückzahlung (Kapital samt Zinsen) zu einer Steuermäßigung nach § 34 EStG, soweit die Rückzahlung das Einkommen eben dieses Jahr zwangsläufig belastet (VwGH 19. 10. 2016, Ro 2014/15/0005).

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.